Gute Chancen von Anfang an – frühkindliche Bildung stärken!

Gute Chancen von Anfang an – frühkindliche Bildung stärken!

(Oxfam, Berlin, 23.04.2012) Die Globale Bildungskampagne Deutschland ruft in ihren Aktionswochen „Weltklasse! An die Stifte, fertig, los!“ vom 22.4. bis 10.6.2012 Schüler/innen und KiTa-Kinder dazu auf, Bilder zu malen. Damit will das Bündnis von zehn Nichtregierungsorganisationen und Bildungsgewerkschaften die Bundesregierung auffordern, frühkindliche Bildung in armen Ländern stärker zu unterstützen. Denn noch immer sind weltweit 200 Millionen Jungen und Mädchen unter fünf Jahren von guter Erziehung und frühkindlicher Förderung ausgeschlossen.

Bildung für alle lohnt sich. Die Bundesregierung muss das von ihr und 163 anderen Regierungen auf dem Weltbildungsforum in Dakar im Jahr 2000 gegebene Versprechen „Bildung für alle“ einhalten und wesentlich mehr in Entwicklungszusammenarbeit für Bildung investieren. Frühkindliche Erziehung ist dabei ein wichtiger Bestandteil. „Bildung beginnt nicht erst in der Schule. Bereits in den ersten Lebensjahren werden die Grundlagen für die späteren Bildungs- und Entwicklungschancen eines Menschen gelegt. Trotzdem spielt die globale Bildungsmisere der Jüngsten kaum eine Rolle in der Politik“, sagt Sandra Dworack, Sprecherin der Globalen Bildungskampagne Deutschland.

Kinder, die nicht von guten Vorschulprogrammen profitieren, haben später häufiger Probleme in der Schule mitzuarbeiten, schneiden schlechter ab und haben weniger Aussichten auf eine gut bezahlte Arbeit. Wird frühkindliche Bildung vernachlässigt, hat das jedoch nicht nur Folgen für die Kinder, sondern für die gesamte Gesellschaft. „Das wirkt sich langfristig negativ auf die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes aus“, so Dworack. Armut kann nur überwunden werden, wenn alle die Chance auf gute Bildung haben, von Anfang an.

Schüler/innen setzen Zeichen

Je mehr Bilder bei der Aktion zusammenkommen, desto größer wird der öffentliche Druck auf Politiker/innen. In diesem Jahr haben sich bereits über 200 Schulklassen zur Teilnahme an den Aktionswochen angemeldet. Schon in den vergangenen Jahren haben sich viele Schüler/innen und Lehrer/innen engagiert: Sie haben das Thema „Bildung weltweit“ im Unterricht entdeckt, Aktionsbeiträge erstellt und Veranstaltungen organisiert, um gemeinsam mit Politikerinnen und  Politikern zu diskutieren. Die Aktions- und Unterrichtsmaterialien können über die Website www.bildungskampagne.org bestellt oder heruntergeladen werden.

Bild: jcoterhals via flickr

About the Author