Finan­zielle Zusam­men­arbeit zwischen Bun­des­re­gie­rung und Viet­nam

Finan­zielle Zusam­men­arbeit zwischen Bun­des­re­gie­rung und Viet­nam

(BMZ, 13.10.2011) 11.10.2011 Im Beisein der Bundes­kanzlerin Dr. Angela Merkel und des vietna­me­sischen Premier­ministers Dung wurde heute das Abkom­men über Finan­zielle Zu­sam­men­arbeit zwi­schen der Bun­des­regierung und Vietnam vom deutschen Bot­schafter Herrn Claus Wunderlich und dem viet­name­sischen Vize-Finanz­minister Nguyen Cong Nghiep unter­schrie­ben. Das Ab­kommen schafft die völker­recht­liche Grund­lage für die Finan­zierung von acht Vorhaben der deutsch-viet­name­si­schen Ent­wick­lungs­zu­sammen­arbeit.

Die zugesagten Gelder unter­stützen Vietnam bei der Über­windung zentraler Ent­wicklungs­engpässe auf seinem Weg von einem Entwicklungs- zu einem Industrie­land: Vietnam benötigt Investitionen in seine wirt­schaftliche und soziale Infra­struktur und mehr qualifizierte Arbeits­kräfte. Vietnam steht außerdem vor der Heraus­forderung, seine natürlichen Ressourcen besser zu schützen und mit den Folgen des Klima­wandels umzugehen, die in den beiden großen, niedrig gelegenen Fluss­delta­regionen des Landes und entlang der über 3.700 km langen Küsten­linie bereits heute deutlich spürbar sind.

Das gesamte Finan­zierungs­volumen beträgt 446,8 Millio­nen Euro (598 Millio­nen US-Dollar). Damit ist Deutschland weiterhin einer der größten bilateralen Geber Vietnams. Die Mittel sind für die Schwer­punkte der deutschen Entwicklungs­zusammen­arbeit, Umwelt- und Klimaschutz, Stadt­entwicklung, Energie, Berufliche Bildung und Gesund­heit vorgesehen. Unter anderem werden ein Programm für dezen­trale Gesundheits­versorgung, eines für nachhaltige Stadt­entwick­lung / Abfall- und Ab­wasser­entsorgung, eines für Küsten- und Mangroven­schutz, das Vorhaben Gas- und Dampf­kombi­kraftwerk O Mon IV, ein Programm für Erneuer­bare Energien/Klein­wasser­kraftwerke und eines zur ländlichen Elektri­fizie­rung unter­stützt.

Die Zusagen für diese Vorhaben erfolgten im Rahmen der deutsch-viet­name­sischen Regierungs­verhand­lungen im Oktober 2010 in Bonn. Im Auftrag der Bundes­regierung übernimmt die KfW Ent­wicklungs­bank als Teil der KfW Banken­gruppe die Umsetzung dieser Vorhaben der Finan­ziellen Zusammen­arbeit gemeinsam mit vietname­sischen Partner­organi­satio­nen. In Vietnam ebenso wie in anderen Ent­wick­lungs- und Schwellen­ländern setzt die KfW Ent­wicklungs­bank auch eigene Mittel bei der Finan­zie­rung von Ent­wicklungs­vorhaben ein.

Foto: phswien via Flickr

About the Author