Prominente schnippen gegen Armut Neuer TV-Spot

Prominente schnippen gegen Armut Neuer TV-Spot

(Venro 08.09.2011) Bonn, 6. September – Noch immer stirbt alle drei Sekunden ein Kind an den Folgen extremer Armut und Unterernährung. Im neuen Kampagnenspot der Aktion „Deine Stimme gegen Armut“, der heute bei der Eröffnung der „Berlin Musik Week“ präsentiert wird, fordern prominente Künstler Politik und Öffentlichkeit auf, mehr Einsatz zu zeigen, um die weltweite Armut zu bekämpfen.

Mitwirkende sind die Musikerin Ira Atari, Autor und Kabarettist Horst Evers, Schauspielerin Fritzi Haberlandt, Moderator Klass Heufer-Umlauf, Autor Wladimir Kaminer, Entertainer Kurt Krömer, Band Jennifer Rostock und Moderator Joko Winterscheidt.

Der Kurzfilm knüpft an einen Spot von 2005 an, in dem Prominente mit einem Fingerschnippen eindringlich darauf hinweisen, dass alle drei Sekunden ein Kind an den Folgen extremer Armut stirbt. In der neuen Version verwischt beim Schnippen ein aufgestempeltes Kindergesicht auf den Daumen der Mitwirkenden.

Der Spot wird heute bei der Eröffnung der „Berlin Music Week“ im Rahmen des „New Music Award“ im Admiralspalast in Berlin präsentiert. In den nächsten Wochen wird er bei den Fernsehsendern MTV, VIVA, Deluxe Music, Yavido Music und IMusic1 zu sehen sein. Die Sender unterstützen die Aktion mit kostenfreien Ausstrahlungen.

Zusätzlich wird der Spot am 7. September beim Hofkonzert im Postfuhramt (C/O Berlin) in Berlin gezeigt. Dieses Konzert findet in Kooperation mit „Deine Stimme gegen Armut“ statt. Neben den Bands „Nylon“ und „Sorry Gilberto“ treten Eufrigina Reis, NRO-Partnerin des Evangelischen Entwicklungsdienstes (EED) aus Mosambik und die Aktivistinnen Toni und Mareike auf und berichten über ihren Einsatz gegen die weltweite Armut. Entwicklungspolitische Hilfsorganisationen präsentieren ihre Arbeit an Infoständen.

Beim „Berlin Festival“ am 9./10. September wird der Spot auf einer Riesenleinwand gezeigt und vor Ort mit Videos von Konzertbesuchern verlängert.   Die Aktivitäten von „Deine Stimme gegen Armut“ bei der „Berlin Music Week“ bilden den Auftakt zu einer bundesweiten Aktionswoche, mit der die Aktion Druck auf die Bundestagsabgeordneten machen will, in den anstehenden Haushaltsberatungen mehr Mittel für Entwicklungszusammenarbeit bereitzustellen.

Mehr Informationen: www.deine-stimme-gegen-armut.de/aktionswoche

Spot ansehen:
http://www.youtube.com/user/deinestimme

Druckfähige Pressefotos:
http://www.deine-stimme-gegen-armut.de/pressefotos.html

Foto: deinestimmegegenarmut via Flickr

About the Author