Fotos zeigen Vielfalt des Themas Weltbevölkerung

Fotos zeigen Vielfalt des Themas Weltbevölkerung

(Stiftung Weltbevölkerung,05.09.2011) Berlin, 30. August 2011. Renate Bähr, Geschäftsführerin der Stiftung Weltbevölkerung, eröffnet heute gemeinsam mit Hans-Jürgen Beerfeltz, Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die Fotoausstellung „Wir sind 7 Milliarden – unsere Welt heute“ auf dem Potsdamer Platz in Berlin.

Am 31. Oktober 2011 wird der siebenmilliardste Mensch geboren. Aus diesem Anlass beleuchtet die Ausstellung unterschiedliche Aspekte rund um das Thema Weltbevölkerung. Bis zum 6. September 2011 sind ausgewählte Fotografien aus der Magazinwelt von National Geographic Deutschland zu sehen.

Die Bilder der Ausstellung führen die Vielfalt des oft nur an Zahlen diskutierten Bevölkerungswachstums anschaulich vor Augen. Es geht um die Themen Migration,  sexuelle Gesundheit, Nahrungsmittelsicherheit, Bildung, Alter und Menschenrechte im Alltag der Menschen dieser Erde.

Insgesamt hat sich das Bevölkerungswachstum seit den 1980er Jahren zwar verlangsamt, doch nach wie vor kommen jährlich etwa 78 Millionen Erdenbürger hinzu. Dieses rasante Bevölkerungswachstum geht zu einem großen Teil auf mangelnden Zugang zu Aufklärung und Verhütung zurück: Jährlich werden allein in Entwicklungsländern 75 Millionen Frauen ungewollt schwanger. Dies belegt, wie wichtig Sexualaufklärung und der Einsatz effektiver Familienplanungsmethoden sind.

Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung muss eine ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln gewährleistet und – insbesondere von Industrieländern – die Ausbeutung natürlicher Ressourcen wie Wald, Öl oder Wasser vermindert werden. Gesundheits- und Bildungssysteme brauchen neue, innovative Ansätze, die den jeweiligen Bedingungen im Land gerecht werden. Auch die sozialen Sicherungssysteme werden zukünftig daran gemessen, wie gut sie sich an die neuen Entwicklungen – dort starkes Wachstum, hier Schrumpfung und Überalterung – anpassen. Diesen Herausforderungen nehmen sich die an der Realisierung der Ausstellung beteiligten Institutionen an.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) präsentiert die Ausstellung „Wir sind 7 Milliarden“ in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und der Stiftung Weltbevölkerung mit Bildern von National Geographic Deutschland.

Foto: William Veder via Flickr

 

About the Author