SODI und Stefan Liebich (MdB): nachhaltige Toiletten für alle Menschen!

SODI und Stefan Liebich (MdB): nachhaltige Toiletten für alle Menschen!

Berlin, 19.11.2010
Zum Internationalen Welttoilettentag fordert der Solidaritätsdienst-international e. V. (SODI) gemeinsam mit Stefan Liebich (MdB) eine nachhaltige Sanitärversorgung weltweit. Denn 2,6 Milliarden Menschen leben immer noch ohne saubere Toiletten!

In einer öffentlichen Aktion in Berlin wies SODI gemeinsam mit Stefan Liebich (MdB) auf die unzureichende Sanitärversorgung weltweit hin. Jeden Tag sterben weltweit mehr als 6.000 Kinder an vermeidbaren Durchfallerkrankungen, mehr als an Malaria, Aids und Masern zusammen. Ursache ist der mangelnde Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen. Damit wird das Millenniumsentwicklungsziel der Vereinten Nationen, den Anteil der Menschen ohne Zugang zu sanitärer Grundversorgung um die Hälfte zu senken, verfehlt.

Die Berliner Nichtregierungsorganisation Solidaritätsdienst-international setzt sich daher für schnell umsetzbare und kostengünstige, regionale Sanitärlösungen ein. „Die sanitäre Grundversorgung ist für viele Lebensbereiche wichtig“, betont Susanne Laudahn, SODI-Projektmanagerin. „Saubere Toiletten sind unabdingbar, um Infektionsrisiken einzudämmen und Trinkwasser zu bewahren, aber auch um Nährstoffe für die Landwirtschaft zu erhalten.“

Besonders arme Menschen in Entwicklungsländern können die Kosten für konventionelle Wassertoiletten nicht aufbringen. In Namibia verbessert SODI gemeinsam mit der namibischen Organisation Clay House Project die Lebenssituation tausender Bewohner einer Armensiedlung in Otjiwarongo.

Haneli Gamibes, Begünstigte im Projekt, schätzt die Vorteile ihrer neuen Toilette: „Früher mussten wir in die Natur gehen. Es ist ein weiter, anstrengender Weg voll Gefahren. Im hohen Gras verstecken sich Schlangen. Für Frauen ist es besonders gefährlich. Sie sind oft Opfer von Gewalttaten. Mit der neuen Toilette fühlen wir uns sicher und die Kinder werden nicht so oft krank.“

Text und Bild: SODI

About the Author