Kinderrechte sind Menschenrechte – 21. Jahrestag der UN-Konvention über die Rechte des Kindes

Kinderrechte sind Menschenrechte – 21. Jahrestag der UN-Konvention über die Rechte des Kindes

(BMZ) 20.11.2010- Vor genau 21 Jahren wurde von den Vereinten Nationen die Konvention über die Rechte des Kindes (KRK) verabschiedet. Seitdem haben sich 193 Staaten, darunter auch Deutschland, durch Ratifizierung der Konvention verpflichtet, für die Umsetzung der Kinderrechte einzutreten und bei ihrem Handeln das Wohl des Kindes zu berücksichtigen.

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesent­wick­lungs­mi­nisterium, Gudrun Kopp, bekräftigte: “Die 54 Artikel der Kinder­rechts­konvention garantieren allen Menschen unter 18 Jahren umfassende Entwicklungs-, Schutz- und Partizipationsrechte. Trotz beachtlicher positiver Entwicklungen stehen den Fortschritten aber weiterhin massive Kinder­rechts­ver­letzungen entgegen. Fast jedem zweiten der mehr als zwei Milliarden Kinder auf der Welt fehlen grundlegende Voraussetzungen für das Überleben, zum Beispiel ausreichend Nahrung, sauberes Wasser, medizinische Hilfe oder eine gute Schulbildung. Die Folgen von Naturkatastrophen, Krisen – auch Wirtschaftskrisen – und Gewaltkonflikte verschlechtern die Situation vieler Kinder zusätzlich. Kinder und Jugendliche haben für die deutsche Entwicklungspolitik daher besondere Bedeutung. Mit einem Bevölkerungsanteil von bis zu 70 Prozent in Ent­wick­lungs­ländern sind sie in wenigen Jahren als Erwachsene und Ent­schei­dungs­träger maßgeblich verantwortlich für politische Entscheidungen und gesellschaftliche Entwicklungen in den Ländern, in denen sie leben. Das BMZ bekennt sich in seiner Politik nachdrücklich zur umfassenden Umsetzung der Kinderrechtskonvention.”

Das BMZ unterstützt vielfältig bei der Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten in Entwicklungsländern. Neben Politikdialogen und Förderungen zum Beispiel in den Bereichen Gesundheit und Bildung gewinnt die Stärkung staatlicher und nicht-staatlicher Strukturen in Entwicklungsländern im Kinder- und Jugendbereich zunehmend an Bedeutung. Auch der Austausch mit zivil­gesell­schaftlichen Organisationen, mit Wirtschaft und Forschungseinrichtungen wird immer wichtiger.

Bild: flickr: Patrick Q

http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/

About the Author